Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Wahlen

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zur diesjährigen Wahl.

Kommunalwahl 2020 am 13.09.2020

Die Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen findet am 13.09.2020 statt.

Allgemeine Informationen

Informationen der Landesregierung NRW zum Thema Kommunalwahlen.

Stichwahl bei Bürgermeister- und Landratswahlen:

Bei der Kommunalwahl 2020 sollte es keine Stichwahl mehr für das Amt des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin und des Landrates/der Landrätin geben.

Zu einer Stichwahl kommt es, wenn keiner der Bewerber/Innen im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit erreicht – also mehr als 50 Prozent der gültigen Stimmen. Im April 2019 hat der Landtag die Änderung des Wahlrechts beschlossen. Gegen die Abschaffung wurde vor dem Verfassungsgerichtshof in Münster geklagt.

Das Gericht hat nun entschieden, dass eine Stichwahl weiterhin durchgeführt werden muss. Diese findet am 27.09.2020 statt.

Einteilung der Wahlbezirke

In diesem Dokument, sehen Sie eine grafische Darstellung, über die Einteilung Ihrer persönlichen Wahlbezirke.

Welche Änderungen gibt es wegen der anhaltenden Coronapandemie?

Jeder Wähler sollte seinen eigenen Kugelschreiber mitbringen, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Das tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in den Gebäuden und Warteschlangen bis zum heutigen Tage immer noch vorgeschrieben, daher denken Sie auch bitte an den Mindestabstand von 1,5 Metern. Um sich und andere zu schützen.

Allgemeine weitere Informationen zur Kommunalwahl von 2014

Briefwahl

Eine Wahlberechtigte, ein Wahlberechtigter die/der in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann ihr/sein Wahlrecht auch durch Briefwahl ausüben.

Für die Briefwahl ist ein entsprechender Antrag zu stellen. Der Antrag auf Aushändigung der Briefwahlunterlagen sollte möglichst frühzeitig bei der für die/den Wahlberechtigten zuständigen Gemeindebehörde gestellt werden. Der Antrag kann schriftlich oder persönlich gestellt werden. Die Schriftform gilt auch durch Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form als gewahrt.

Eine fernmündliche (telefonische) Antragstellung ist nicht zulässig.

Online-Beantragung

(Link wird Freigeschaltet ab 10. August, 00:00 Uhr, wir empfehlen Ihnen: Verwenden Sie den QR-Code von Ihrer Wahlbenachrichtigung.)


Eine behinderte Wahlberechtigte bzw. ein behinderter Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.

Die Ausgabe der Briefwahlunterlagen kann frühestens nach der endgültigen Zulassung der Wahlvorschläge und dem Druck der Stimmzettel erfolgen. Briefwahlunterlagen können bis zum Freitag vor dem Wahltag, 18.00 Uhr und in besonderen Fällen auch noch am Wahltag bis 15.00 Uhr beantragt werden.

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Kommunalwahl für Menschen mit Sehverlust

Am 13. September werden blinde und sehbehinderte Menschen in Nordrhein-Westfalen zum ersten Mal flächendeckend barrierefrei an einer Kommunalwahl teilnehmen.

Aber was bedeutet das praktisch?

Gemeinsam mit den Blinden- und Sehbehindertenvereinen in NRW haben die Kommunen Unterstützungsmaßnahmen für Menschen mit Sehverlust entwickelt, die es ihnen erlauben, ihre Stimmen bei der Kommunalwahl selbstständig, frei und geheim abzugeben.

Das funktioniert so:

Damit Menschen mit Sehverlust wissen, wo sie die Kreuze setzen müssen, um "ihre" Kandidatinnen und Kandidaten zu wählen, erhalten sie auf Wunsch ein kostenloses Wahlhilfepaket mit einer Wahlschablone. Die Stimmzettel werden bei der Wahl in diese Schablone eingelegt. Über die nummerierten Öffnungen kann dann leicht an der gewünschten Stelle ein Kreuz gemacht werden. Wie das genau funktioniert, erläutert eine CD, die ebenfalls in dem Wahlhilfepaket enthalten ist.

Alle Wahlberechtigten können die Wahlhilfepakete (Schablone und CD) bestellen und bei Bedarf die Telefonnummer des akustischen Dienstes des eigenen Wahlbezirks beim Blinden- und Sehbehindertenverein Westfalen unter Telefon: 0231 / 557590-0 oder Mail info@bsvw.de erfragen.

Es gibt auch die Möglichkeit, die Wahlbezirks-Rufnummer unter Eingabe der Postleitzahl bei der Telefonansage 0231 / 550 330 337 36 zu finden.

Die Rufnummern sind ab dem 24. August 2020 täglich 24 Stunden erreichbar.

Alle Informationen finden Sie auch auf der Internetseite:

https://www.bsvw.org/kommunalwahl-barrierefrei.html

Allgemeine weitere Informationen zur Kommunalwahl von 2014

Der Gemeinderat wurde zuletzt am 25. Mai 2014 gewählt. 

Ergebnis der Kommunalwahl von 2014

Sitzverteilung-2014

CDU

23 Sitze

SPD

  6 Sitze

Grüne

  4 Sitze

FDP

  2 Sitze

Gesamt

35 Sitze

Kontakt

Gemeinde Hövelhof
05257/5009-0


Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen